Activity
Mon
Wed
Fri
Sun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Jan
Feb
Mar
Apr
May
What is this?
Less
More

Memberships

Freelancer Masterclass

Public • 2.6k • Free

9 contributions to Freelancer Masterclass
Benötige FB/Meta Ads Optimierung
Hallo Zusammen, ich schalte aktuell Ads bei FB/Meta und zahle für Website Interessenten aktuell etwa 50€ pro Lead, was mir doch etwas viel vorkommt. Wenn es hier Profis unter euch gibt die das besser machen ggf. auch im Bereich Webseiten erstellen, dann meldet euch bitte gerne. Vielleicht kann ich euch IT Know-How mitgeben oder mit etwas anderem helfen. Viele Grüße Kevin
3
11
New comment 9d ago
0 likes • 15d
@Mateusz Bojko Vor 7 Tagen habe ich eine neue Kampagne (30€/Tag) mit 3 Anzeigengruppen erstellt, eine ohne Targeting Einschränkungen (3 Leads zu 17,4€/Lead), eine mit Beschränkung auf 30-50 Jahre (0 Leads) und eine mit Beschränkung auf Interesse Wordpress (7 Leads zu 21,14€/Lead). Das ist besser als die 36,43€ die ich bisher pro Lead bezahlt hatte. Die Leads sind 9 von 10 älter als 65. Habt ihr Ideen das zu verbessern? Ich behaupte mit 65 braucht man nicht mehr unbedingt eine Webseite :) danke schonmal
0 likes • 9d
Hallo Zusammen, vielleicht gibt es hier ja noch weitere FB Ads Experten die Ideen haben oder ihre Erfahrungen teilen möchten :)
Kunden gewinnen ohne Kaltakquise 🥶
... und das ganze - planbar - automatisiert - nachhaltig ohne - Outreach - Ads - Kaltakquise & Co... Wenn du wissen willst, wie das geht, dann kommentiere jetzt mit "X" um ein kostenloses Videotraining genau dazu zu erhalten. In meiner eigenen Agentur hat Kaltakquise Jahr für Jahr immer schlechter funktioniert. Gleichzeitig waren die Ergebnisse über Akquisekanäle wie Ads, Briefe schicken, Loom Videos machen, Cold Mailings, LinkedIn Outreach und Co. immer entweder zeitaufwändig und / oder sehr teuer und überlaufen. Ich brauchte ein System, was ohne Ad Spend funktioniert, dennoch ohne manuellen Zeitaufwand Termine generiert. Also haben wir die Köpfe zusammen gesteckt und genau so ein System entwickelt. Um Einblick in dieses System zu erhalten, kommentiere einfach mit "X" unter diesem Post! 🔥 Viel Spaß mit dem Videotraining Euer Alexander Heeg
30
311
New comment 24h ago
1 like • 14d
X
Unterschied zwischen Google Display und Google Ads
Hallo Recruiter-Profis! Wer kann mir dass einfach und verständlich erklären? Ich habe einen Auftraggeber, für den ich telefonieren möchte, der jedoch nur bedingt fähig ist mir klarzumachen worin sein Alleinstellungsmerkmal besteht. (Also, er hat es innerhalb von 3 Stunden Videocall nicht geschafft ...) Vielleicht sieht er einfach nur den Wald vor lauter Bäumen nicht und versteht nicht warum ich noch nicht für seine Sache brenne. Weil er ja schließlich weiß was er kann und von seiner Dienstleistung überzeugt ist. Hm. Er arbeitet ohne Gesprächsleitfaden und verlangt nun von mir den Kern seiner Dienstleistung zu erfassen und mit meinen eigenen Worten, innerhalb von 30 Sekunden, das Interesse meines Gesprächspartners zu gewinnen. Spaßig! Der Anbieter arbeitet seit 20 Jahren mit Google Display und belächelt die Marketing Unternehmen, die Digital Recruting mit Social Media, FB Ads und Google Ads machen. Abgesehen von dem vielen Fachchinesisch in dieser Branche, erschließt sich mir bisher nicht was ihn genau besser macht, als andere Personal Marketing Unternehmen. Geworben wird doch so oder so im kalten Markt, also passive Bewerber, oder? Mein Problem: Nur was ich kapiert habe, kann ich am Telefon dann auch richtig kommunizieren. Logisch! (damit bin ich sicher kein Einzelfall) Dass soll hier nicht der Anstoß für eine Grundsatzdiskussion über Google Ads vs. Google Display werden. Beides hat vermutlich seine Daseinsberechtigung und dem einen liegt das eine und dem anderen mehr das andere. Mir pupsegal. Ich möchte nur den Unterschied verstehen und warum es bei der Ansprache von Passiv-Suchenden Bewerbern, durch Zielgruppenanalyse, der effektivere Weg sein kann mit Google Display zu arbeiten. Stimmt es, dass man mit Google Display viel mehr Reichweite hat als mit Google Ads? (bin Laie)
5
2
New comment 25d ago
1 like • Apr 28
Ich vermute mit Google Display sind Anzeigen im Google Display Ads Netzwerk gemeint, jeder Webseiten Betreiber kann Display Ads auf seiner Webseite einbinden. Es handelt sich grob gesagt um Bild bzw. Video Anzeigen. Es mag sein das man mehr Leute erreicht, allerdings sind Display Ads eher da um Reichweite zu generieren, als Personen die etwas kaufen bzw. eine spezielle Absicht haben werden. Bei den "klassischen" Google Suchanzeigen, die bei den Suchergebnissen oben und unten erscheinen, sind die Keywords (Suchbegriffe) entscheidend -> Zielgruppe z.B. Personen die (ausschließlich) nach "IT Jobs Nürnberg" suchen, bei den Display Ads ist ein grobes Interesse in die jeweilige "Richtung" der Anzeige maßgeblich -> Zielgruppe z.B. Personen die sich für Jobs interessieren. Suchanzeigen bestehen lediglich aus Text, ohne Bilder und haben wie beschrieben ein spezifischeres Targeting. Ob man mit Display Ads bei den passiv Suchenden effektiver ist, möchte und kann ich nicht bewerten. Meine Empfehlung wäre beides zu testen (A/B Test). Ich hoffe es hilft ein bisschen.
Freelancer oder Einzelunternehmen anmelden?
Ich baue zurzeit meine eigene Social Media Agentur auf und ich habe mich gefragt,, was wäre sinnvoll sich zuerst anzumelden?
3
4
New comment Apr 15
1 like • Apr 15
Meine Empfehlung ist: Wenn Geld verdient wurde, dann etwas anmelden. Geht oft auch rückwirkend. Ziel Nummer eins sollte sein den/die ersten Umsatz/Umsätze zu machen und nicht "was melde ich an". Das ist nur meine Meinung :)
Krypto
Hat hier jemand Ahnung von Kypto und / oder Erfahrungen mit i Genius gemacht? Erzählt gerne mal :)
4
12
New comment Mar 26
2 likes • Mar 26
@Charlotte Peciak Meine Crypto Strategie ist das meiste Geld im Bereich Crypto in Bitcoin, einen kleineren Teil in Ether und noch kleinere Anteile in die Top10 Altcoins. Also von dem Anteil den man in Crypto geben möchte z.B. 70% in Bitcoin 20% Ether und 10% auf Altcoins aufteilen. So fährt man aus meiner Sicht das geringste Risiko im Crypto Bereich und hat dennoch gute Renditen, allerdings sollte man einen langen Zeithorizont haben, also mehrere Jahre und nicht nur Tage/Wochen/Monate. Kaufen kann man die Werte z.B. bei Coinbase und verwahren auf einer Hardware Wallet zum Beispiel.
1 like • Mar 26
@Charlotte Peciak Coinbase ist die Verwahrstelle für die meisten der Anfang Januar 2024 zugelassenen Bitcoin ETFs (hauptsächlich für Institutionelle Anleger) und dürfte daher zu den sichersten der Welt gehören und ist ziemlich einfach in der Handhabung. Ich kann mir schwer vorstellen das BlackRock als größter Vermögensverwalter dieses Planeten eine unsichere Verwahrstelle für die Bitcoins seines ETF verwendet. Allerdings nutze ich auch Binance, bitcoin.de und weitere Anbieter. @Andy Bellenhaus hat Recht, wo du kaufst ist eher zweitranging (hauptsache kein 08/15 Anbieter den niemand kennt), die Verwahrung sollte von dir selbst vorgenommen werden.
1-9 of 9
Kevin Lepschy
3
40points to level up
@kevin-lepschy-4008
Kevin, IT Enthusiast

Active 4h ago
Joined Feb 18, 2024
powered by